top of page

Einfach Gutes Brot.
Mit Sauerteig.
Ohne Mist.

Lecker. Bekömmlich. Nachhaltig.

Die Idee ist eigentlich ganz einfach:
Ein- bis zweimal pro Woche richtig gutes Brot backen.
Mit nachhaltigen Zutaten und so gebacken wie früher:
Mit viel Zeit und Liebe - vor allem aber frei von Zusatzstoffen.

GB_Insta-10.jpg

Beste Zutaten

Regionales Mehl

Meine Mehle, Getreide und Saaten beziehe ich nahezu ausschließlich regional vom Gut Rosenkrantz in Neumünster (www.gut-rosenkrantz.de).

Kurze Transportwege und ein möglichst kleiner ökologischer Fußabdruck  sind mir besonders wichtig. Gebacken wird übrigens mit 100% Ökostrom.

Sauerteig.

Sauerteig ist eine merkwürdige Sache. Man vermischt Mehl und Wasser, wartet ein paar Tage und schon hat man ein aktives Gemisch, das die komplette Hefe in einem Brot ersetzen kann. Noch dazu erhält man eine bessere Bekömmlichkeit und ein breiteres Aromenspektrum. Ein Wunder.

Trotzdem gibt es Backwaren, die auch mal Hefe benötigen bzw. deren Geschmack maßgeblich von Hefe abhängig ist. Das ist z.B. bei vielen Brötchen, Laugengebäcken oder süßen Backwaren der Fall. Aber auch hier arbeite ich gerne zusätzlich mit einem Anteil Sauerteig und setze so wenig Hefe wie nötig ein.

Nur Mehl & Wasser

Image by Margaret Jaszowska

Zeit.

Image by Lucas Santos

In der Ruhe liegt die Kraft.

Das gilt auch und vor allem beim Brot!

Industriell verarbeitete Backwaren werden in kürzester Zeit mit vielen technischen Enzymen und Backmitteln zur Reife gebracht. Kein Wunder, dass dadurch Verdauungsprobleme bis hin zu Unverträglichkeiten entstehen.

Bei mir darf der Sauerteig ganz in Ruhe seine Arbeit machen. Teilweise vergehen vom ersten Mischen des Sauerteiges bis zum fertig gebackenen Brot knapp 48h. Das sorgt nicht nur für komplexe Aromen sondern auch für eine längere Haltbarkeit und bessere Bekömmlichkeit.

Hier sei auch erwähnt, dass Weizen einen viel zu schlechten Ruf hat. Denn wenn er langsam verarbeitet wird, dann ist Weizen ein absolut tolles Getreide mit unendlichen Möglichkeiten.

Leidenschaft

Ich backe nur, was mir auch selbst schmeckt.

Ohne Liebe und Leidenschaft kann kein gutes Brot entstehen. Deshalb backe ich auch nur die Brote, die ich selbst richtig gut finde und von denen ich zu 100% überzeugt bin.

Image by Vicky Ng
bottom of page